Seepromenade von Meggerinnen und Meggern gestaltet!

Was sie wissen müssen:

Bis wann müssen wir die 500 Unterschriften haben?

Damit die Initiative zustande kommt, braucht es die Unterschriften von 500 Stimmberechtigten innert 60 Tagen ab 17.November 2018.

Die Abgabefrist läuft bis am 15.01.2019
(besser wäre es aber wir erreichen das Ziel bereits früher!)

Ist das Projekt schon erarbeitet oder definiert?

Nein, wie das Projekt am Ende ausschauen wird ist völlig offen! Wir hoffen, dass eine Projektgruppe gebildet wird in der sämtliche Ideen analysiert und verglichen werden um das ideale Projekt mit dem besten Kosten/Nutzen Verhältnis zu erarbeiten!

Unser Initiative definiert verbindlich folgende Eckpunkte. Innerhalb dieser ist alles offen.

  1. Das Gebiet zwischen Bootsplatz Benzeholz und Fridolin-Hofer-Platz soll verkehrsfrei gestaltet werden
  2. Alle gemeindeeigenen Grundstücke sollen miteinbezogen werden
  3. Genügen Parkplätze sollen entstehen
  4. Es sollen nötigenfalls Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden. (Für Vereine, Clubs, etc.)
Muss ich meine Unterschriften per Post einsenden?

Nicht unbedingt! Sie können den Unterschriftsbogen auch bei uns direkt in den Briefkasten legen oder auf der Gemeinde abgeben.

Andy Furrer
Rüeggiswilstrasse 19
6045 Meggen

Willy Kaufmann
Rotmattstrasse 6
6045 Meggen

Wie können Sie uns unterstützen?

Im Moment ist es wichtig dass wir die 500 Unterschriften zusammen bekommen!

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, sind wir Ihnen sehr dankbar.

Sprechen Sie mit Ihrer Familie, Ihren Freunden & Bekannten, Ihren Nachbarn, Ihrem Zahn- und Hausarzt! Machen Sie Werbung für das Projekt wo immer Sie sind und überzeugen Sie Ihre stimmberechtigten Megger Mitmenschen den Bogen ebenfalls zu unterschreiben und an uns zu senden.

Natürlich können sie gerne weitere Bögen bei uns auf der Seite herunterladen und die Leute gleich unterschreiben lassen und alles gebündelt an uns senden.

Teilen Sie die Informationen mit Ihren freunden!

Was passiert nach der Unterschriften Sammlung?

Nach dem Einreichen der gültigen Unterschriften hat der Gemeinderat 1 Jahr Zeit Stellung zu nehmen und einen Planungskredit dem Volk zu Abstimmung vorzulegen. Wird dieser dann bewilligt beginnt die Planung für das Projekt. Sobald dieses erarbeitet ist wird über die Durchführung abgestimmt!

Sie benötigen mehr Unterschriftsbögen?

Hier können Sie weitere Bögen herunterladen und ausdrucken:

Download

Ist – Zustand „Seeanstoss Gemeinde Meggen“

Gemäss Ortsplan Meggen 1:10‘000, haben wir zwischen der Grenze Wartenfluh und der Grenze Letten (Segelhafen) einen direkten Seeanstoss von rund 5500 Metern. Davon sind noch etwa 500 Meter in Teillängen für die Öffentlichkeit zugänglich, die restlichen 5000 Meter sind in Privatbesitz.

Die rund 250 Meter vom Benzeholz-Platz bis zum Fridolin Hofer-Platz sind der einzige noch verbleibende öffentliche Seeanstoss den die Bevölkerung von Meggen für sich gestalten und optimal nutzbar machen könnte.

Es ist deshalb nicht akzeptabel, dass aktuell etwa die Hälfte dieser Fläche als Strasse/Parkplatz und der direkt am See liegende Fridolin Hofer-Platz als Parkplatz benutzt wird. Zeit, dass hier für die kommenden Generationen ein visionäres Konzept erarbeitet und umgesetzt wird.

Wie könnte so eine Vision aussehen?

Grundsätzlich soll der Fächer an Ideen möglichst offen und breit sein. Unter Einbezug der Bevölkerung soll ein konsensfähiges Projekt erarbeitet werden. Letztendlich werden dann an der Urne die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger entscheiden, was ausgeführt werden soll.

Unsere Vorstellung ist folgende:

  • Allfällige Infrastrukturen, zum Beispiel für den Ruder- und Kanuclub, für sanitäre Anlagen und weitere Bedürfnisse sind unterirdisch zu erstellen.
  • Genügend Parkplätze sollen unterirdisch erstellt werden.
  • Der motorisierte Individualverkehr, wird im Gelände zwischen Fridolin Hofer – Platz und Benzeholzplatz unterirdisch geführt oder aufgehoben.

Nach dem Bau dieser Anlage wird die Geländetopographie vorbehältlich Neugestaltung wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt. Dieser Vorschlag ermöglicht eine absolut verkehrsfreie Begegnungs-, Ruhe- und Freizeitzone. Dies ab Bootshaus der Fischer bis und mit Fridolin Hofer – Platz. Dazu integrieren kann man das gemeindeeigene Grundstück Unterseematt.

Packen wir die Chance!

  • Die rapide Zunahme der Bevölkerung in Meggen, bedeutet auch einen steigenden Bedarf an Platz für Freizeitmöglichkeiten. Nach der Ablehnung des Projekts, „Sanierung Seestrasse 2015 “ hat die Behörde die Angelegenheit offenbar bis auf weiteres stillgelegt. Das ist keine sinnvolle Option! Gefordert ist eine visionäre, auf einem Gesamtkonzept basierende Lösung.
  • Für den einzigen noch verbleibenden öffentlichen Seeanstoss von nennenswerter Grösse ist es wohl die letzte Gelegenheit, ein Projekt zu realisieren, das den Einwohnerinnen und Einwohnern von Meggen und vor allem auch künftigen Generationen etwas bringt.
  • Wünschenswert ist eine breite Palette an Ideen, die zu einem optimalen Projekt führen werden. Die Initiative ist ergebnisoffen, im Begleittext skizzieren wir lediglich eine mögliche Lösung.
  • Erwartet wird auch der Einbezug von Megger Unternehmen, die die Verhältnisse kennen und über relevante Kompetenzen verfügen.
  • Eine Verlegung der Infrastruktur- und Parkflächen unter die Erde, ermöglicht den Gewinn von Grünfläche und Platz für die Bevölkerung.

Ob dieses Projekt schlussendlich realisiert wird, entscheidet die Mehrheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Meggen.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und freuen uns, wenn Sie die Initiative unterstützen und auch in ihrem Umfeld dafür werben!